Unterrichtsgestaltung

Die fünf folgenden Kriterien beziehen sich auf die Kernelemente der Unterrichtsgestaltung:

Individuelle Unterstützung

Inwieweit werden im Unterricht vorhandene Lern- und Leistungsunterschiede berücksichtigt?

Förderung selbstgesteuerten Lernens

Inwieweit fördert der Unterricht den selbstständigen Wissenserwerb?

Förderung der Lernmotivation

Inwieweit regt der Unterricht die Lernbereitschaft an?

Sicherung des Lernerfolgs

Was wird dafür getan, dass das Gelernte auch behalten wird?

Förderung überfachlicher Kompetenzen

Welches Wissen können die Schülerinnen und Schüler zusätzlich zu fachlichem Wissen erwerben?
Im Fragebogen „Lehrer: Unterrichtsgestaltung“ finden Sie Fragen zur Selbsteinschätzung einer Lehrperson für alle fünf Qualitätskriterien.

Verwenden Sie den parallel angelegten Fragebogen für die Schülerinnen und Schüler
„Schüler: Unterrichtsgestaltung“, um deren Sichtweise mit Ihrer eigenen zu kontrastieren.

Die Auswertungshilfe und die Anleitung unterstützen Sie beim Einsatz der Instrumente und bei der Auswertung und Interpretation der Ergebnisse.

Die Hospitationsbogen zu den einzelnen Kriterien sind für die Beobachtung im Rahmen einer kollegialen Hospitation vorgesehen. Sie erhalten damit ein Feedback zu einzelnen Gestaltungselementen des Unterrichts durch eine Kollegin/einen Kollegen.

Literatur

Helmke, A. (2009). Unterrichtsgestaltung. In Helmke, A., Unterrichtsqualität und Lehrerpro-fessionalität. Diagnose, Evaluation und Verbesserung des Unterrichts (S. 200ff). Selze-Velber: Kallmeyer
Trautmann, M. & Wischer, B. (2007). Individuell fördern im Unterricht. Was wissen wir über Innere Differenzierung? In: Pädagogik 59, Heft 12, 44-48
Spörer, N. & Glaser, C. (2010). Förderung selbstregulierten Lernens im schulischen Kontext. In: Zeitschrift für pädagogische Psychologie 24, Heft 3-4, S. 171–175
Ditton, H. (2007). Erwartungen verdeutlichen und Ergebnisse sichern. Was wissen wir über Kompetenzorientierung? In: Pädagogik 59, Heft 9, 40-43
Lankes, E.-M. (2007). Interesse wecken. Was wissen wir über die Motivierung von Schülern. In: Pädagogik 59, Heft 7-8, 76-79